* *

 

Im Folgenden finden Sie ein Auswahl unserer Projekte.

Wenn Sie Interesse an weiteren Projekten haben, können Sie hier unsere  Referenzbroschüre "Wettbewerbe / Wettbewerbsmanagement" als pdf-Datei herunterladen.
>Referenzbroschüre

 

Wettbewerbs-/ Verfahrensmanagement

Wettbewerb Hannover Sporthalle Alice-Salomon-Schule

Die Region Hannover beabsichtigte den Ersatzneubau einer Sporthalle mit Nebenräumen und vier allgemeinen Unterrichtsräumen auf dem Gelände der Alice-Salomon-Schule in Hannover-Kleefeld. Die neu zu planende Sporthalle stand neben den Schülern auch Vereinen zur Nutzung offen und besaß damit eine weit über den Stadtteil hinausgehende Bedeutung für die Bürger der Stadt. Als Mindeststandard für die Sporthalle war eine Zweifeldhalle vorgesehen, wünschenswert war jedoch eine Dreifeldhalle für den Übungsbetrieb. Die Auslotung des räumlich Machbaren war ein Teil der Wettbewerbsaufgabe.

Der Neubau sollte die in die Jahre gekommenen Bestandsgebäude durch eine zeitgemäße Lösung ersetzen, die sich nicht nur durch eine hohe architektonische Qualität und Funktionalität auszeichnete, sondern auch die Chance bot, das parkartige Schulgelände im Süden des historischen Hauptgebäudes der Alice-Salomon-Schule städtebaulich neu zu ordnen. Hierbei sollte der eindrucksvolle Baumbestand integriert und eine Antwort auf den Umgang mit dem historischen Kesselhaus gefunden werden. Dieses kürzlich sanierte Gebäude wird als Heizungshaus genutzt und darf aus Denkmalschutzgründen baulich nicht tangiert werden.

Das auf den ersten Blick weitläufig erscheinende Gelände barg die Herausforderung, dass das verfügbare Baufeld sowohl durch allseitig einzuhaltende Abstandsflächen zu den Nachbarn als auch zu den eigenen Gebäuden auf dem Schulgelände stark eingeschränkt wurde. Neben diesen technischen Aspekten kam auch der atmosphärischen Einfügung in die sensible Nachbarschaft mit ihrer durchgrünten villenartigen Wohnbebauung große Bedeutung zu. Die teilweise durch geringe Gebäudeabstände gekennzeichnete Situation erforderte ein Höchstmaß an Sensibilität im Hinblick auf verträgliche Nachbarschaften mit den relativ lärmintensiven Schul- und Sportnutzungen.

 

Preisträger

  • 1. Preis: Architekten Wannenmacher + Möller GmbH, Bielefeld
  • 2. Preis: (pfitzner moorkens) architekten, Hannover
  • 3. Preis: schmersahl I biermann I prüßner Planungsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Salzuflen

 

Zurück

Auftraggeber:

Region Hannover

Realisierung:

2013

Leistungsumfang:   

Wettbewerbsmanagement

Strukturdaten: 

Grundfläche ca. 5.100 m²