* *

 

Im Folgenden finden Sie ein Auswahl unserer Projekte.

Wenn Sie Interesse an weiteren Projekten haben, können Sie hier unsere  Referenzbroschüre "Wettbewerbe / Wettbewerbsmanagement" als pdf-Datei herunterladen.
>Referenzbroschüre

 

Wettbewerbs-/ Verfahrensmanagement

Realisierungswettbewerb Schwedlerbrücke Frankfurt am Main

Die Schwedlerbrücke ist eine der wichtigsten Fußwegeverbindungen im Osten der Stadt Frankfurt am Main. Sie verbindet über Bahnflächen und einen Containerterminal hinweg den Ostpark im Norden mit der Ferdinand-Happ-Straße im Süden. Das Bauwerk wurde in den Jahren 1910-13 errichtet, im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und ist seit 2010 als Technisches Kulturdenkmal ausgewiesen.

Gegenstand des Wettbewerbs sind die denkmalgerechte Sanierung und Instandsetzung der vier historischen südlichen Brückenbögen und ein Ersatzneubau für die infolge der Kriegszerstörungen in den 1950er Jahren errichteten drei nördlichen Brückenfelder. Beim nördlichsten der der vier Brückenbögen bestehen funktionale Konflikte mit den heutigen Anforderungen an den Bahnbetrieb, gleichwohl ist er wertvoller Bestandteil des Kulturdenkmals.

Sollten Wettbewerbsteilnehmer im Zuge der Entwurfsbearbeitung zum Ergebnis kommen, dass der Erhalt dieses Brückenbogens nur unter erheblichem Aufwand möglich ist, so ist seine Entfernung zulässig. Diese Variante muss jedoch funktional und gestalterisch plausibel begründet sein.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Ertüchtigung des Bauwerkes zu einem zeitgemäßen Verkehrsbauwerk mit den entsprechenden Anforderungen an Sicherheit, Benutzerkomfort und Barrierefreiheit.

Die Besonderheit der Wettbewerbsaufgabe liegt damit zum einen in der harmonischen Verbindung von historischer Bausubstanz und einem Teilneubau, der als Element gegenwärtiger Architektur unter Berücksichtigung der historischen Situation erkennbar sein soll. Zum anderen liegt sie in der Auseinandersetzung mit den konstruktiven Details der historischen Bausubstanz, deren Zustand derzeit noch nicht in allen Einzelheiten bekannt ist.

 

Das Preisgericht tagte im Februar 2016

Folgende Preise wurden vergeben:

1. Preis - Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main

2. Preis - Andreas Keil, sbp GmbH, Stuttgart

3. Preis - BERNARD Ingenieure ZT GmbH, Hall in Tirol, Österreich

Zurück

Auftraggeber:

Amt für Straßenbau und Erschließung
Stadt Frankfurt am Main

Realisierung:

Wettbewerb 2015 - 2016

Leistungsumfang:   

Wettbewerbs-
management

Strukturdaten: