* *

 

Im Folgenden finden Sie ein Auswahl unserer Projekte.

Wenn Sie Interesse an weiteren Projekten haben, können Sie hier unsere  Referenzbroschüre "Wettbewerbe / Wettbewerbsmanagement" als pdf-Datei herunterladen.
>Referenzbroschüre

 

Wettbewerbs-/ Verfahrensmanagement

Nicht-offener, einphasiger Wettbewerb

Das Land Hessen beabsichtigt die Errichtung eines Neubaus für die „Chemischen Institute (1. Bauabschnitt)“ auf dem Campus Riedberg mit einer Nutzfläche NUF 1-6 von 4.496 m², das als Lehr- und Forschungsgebäudes genutzt werden soll und einer „Technikzentrale“ mit einer BGF von 1.078 m².

Die Wettbewerbsaufgabe stellt den 1. Bauabschnitt einer Gesamtmaßnahme zum Neubau der Chemischen Institute dar, deren zeitlicher Ablauf nicht feststeht. Im Zuge der Entwurfsbearbeitung ist daher konzeptionell in einem Ideenteil darzustellen, wie sich das Gebäude modular um einen oder mehrere Bauabschnitt/e (Forschungsgebäude) erweitern lässt (geplant sind weitere rd. 18.400 m² BGF), um weitere Flächen des Fachbereiches aufzunehmen. Das Auftragsversprechen umfasst nur den 1. Bauabschnitt (Lehr- und Forschungsgebäude), der deswegen in jedem Fall für sich alleine funktional und gestalterisch überzeugen muss.

 

Das Preisgericht fand statt im April 2017

Folgende Preise wurden vergeben:

1. Preis - Gerber Architekten GmbH, Dortmund

1. Preis - mtp Architekten GmbH, Frankfurt am Main

3. Preis - doranth post Architekten GmbH, München

4. Preis - Nickl & Partner Architekten AG, München

5. Preis - KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Frankfurt am Main

Anerkennung - HWP Planungsgesellschaft mbH, Stuttgart

Zurück

Auftraggeber:

Land Hessen
Hessische Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen
Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden
Goethe-Universität Frankfurt am Main

Realisierung:

Wettbewerb 2016 - 2017

Leistungsumfang:   

Wettbewerbs-
management

Strukturdaten: